Lieferung kostenlos ab 75 EUR!
Nächster Versand in Versand Mo.-Do. um 13 Uhr
Bestellen Sie innerhalb von
und erhalten Sie ihre
Lieferung morgen!
(Mo. - Do.)
Bestellungen
Mo.-Do. bis 13 Uhr
erhalten Sie
am nächsten Tag!

Papierveredelung: Was ist das Kaschieren?

Kaschieren ist eine der bedeutendsten Möglichkeiten der Papierveredelung. Das Verfahren kommt insbesondere beim Bedrucken und optischen Aufwerten von Papier und Pappen zum Einsatz. Es ist jedoch nicht nur Selbstzweck, sondern bietet viele Vorteile.

Begriffsdefinition: Das Tätigkeitswort "kaschieren" beschreibt einen Vorgang, der zu einer positive(re)n Wahrnehmung führt, indem er Mängel und Schwächen verdeckt. Etwas zu kaschieren, bedeutet damit eine Aufwertung durch einen Eingriff in die natürliche Substanz eines Materials.

Technische Erläuterung des Kaschierens

Technisch handelt es sich beim Kaschieren um ein Verfahren, bei dem mehrere Materialien miteinander durch Lack, Wachs oder Leim verbunden werden. Es ist möglich, mehrere Materialschichten miteinander zu kombinieren oder mehr als nur zwei Materialarten beim Kaschieren zusammenzuführen. Das Resultat ist im Regelfall eine optische oder technische Aufwertung des Ausgangsmaterials durch wenigstens eine weitere Schicht mit einem anderen Material. Typische Fälle bei Papier und Pappe sind Alubeschichtungen oder Folienbeschichtungen. Anwendungsfälle sind unter anderem:

  • Buchumschläge,
  • Broschürentitel,
  • Zigarettenverpackungen,
  • Verkaufsverpackungen,
  • Visitenkarten,
  • Plaketten,
  • Aufkleber,
  • Fotodruckpapier.

Der Vorgang

Zum Einsatz kommt in der Regel ein Lösungsmittelkleber oder ein Dispersionskleber. Dieser wird - meistens maschinell - auf das Papier bzw. die Pappe aufgetragen. Es gibt verschiedene Verfahren, wie das Veredelungsmaterial aufgetragen wird.

  • Nasskaschierung
    Bei der Nasskaschierung wird ein Klebstoff auf die Folie aufgetragen. Diese Mischung haftet dann durch Druck am Papier bzw. der Pappe. Durch Wärme und Druck auf die Materialzusammensetzung verdunsten die Feuchtigkeit sowie das Lösungsmittel des Leims und es entsteht die Kaschierung.
  • Thermokaschierung
    Bei diesem Verfahren wird zunächst der Klebstoff auf einer Folie durch Wärme erhitzt, sodass er flüssiger wird. Die Folie wird dann durch Druck aufgetragen. Nach dem Trocknen des Klebers ist die Kaschierung vollendet.
  • Trockenkaschierung
    Dieses Verfahren kommt in der industriellen Herstellung seltener zum Einsatz. Bei dieser Technik verbindet Trockenkleber die Materialschichten.

Das Gegenteil dieser Art der Veredelung ist das Dekaschieren. Beim Dekaschieren werden die Materialien wieder getrennt. Häufig ist dabei Wärme erforderlich.

Kaschieren: Abgrenzung zum Laminieren

Sowohl eine Kaschierung als auch eine Laminierung veredeln Papier oder Pappe durch eine Kunststofffolie. Dennoch sind es zwei verschiedene technische Vorgänge. Der wesentliche Unterschied: Beim Laminieren wird eine dicke Folie auf das Material aufgebracht. Anders ist es beim Kaschieren. Hierbei ist die Folie möglichst dünn, damit diese sich direkt auf das Papier bzw. die Pappe legt und sich eng an die natürliche Oberfläche schmiegt. Ziel ist es, die Oberflächenstruktur zu erhalten, um einen möglichst natürlichen Effekt zu erzielen.

Vorteile der Veredelung durch Folien

Das Kaschieren durch Kunststofffolien ist eine der häufigsten Formen der Veredelung. Diese Aufwertung von Papier und Pappe führt zu positiven Effekten:

  • Das Material ist vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit und Schmutz besser geschützt.
  • Das Material wird deutlich stabiler und wellt nicht so schnell.
  • Das Material ist resistenter gegen Abrieb und Druckstellen.
  • Aufdrucke kommen durch die Folie besser zur Geltung.
  • Es lassen sich Spezialeffekte durch bestimmte Folien erzielen (z. B. Glanz, Glitzer, Struktur).
  • Das haptische Erlebnis wird optimiert.
  • Die Lebensdauer steigt.

Ein wesentlicher Vorteil der Papierveredelung ist der Porenverschluss. Papier und Pappe bestehen aus Zellstoffmischungen. Die aufgetragene Folie verschließt die Poren des Materials. Dadurch ist dieses nicht nur unempfindlicher, sondern zieht nicht so stark Feuchtigkeit ein. Dies hat unter anderem einen sehr nützlichen praktischen Effekt: Aufdrucke sind klarer in der Kontur und wirken sauberer bzw. schärfer.

Fazit: schöne Veredelung des Papiers und der Pappe

Zwar ist das Kaschieren ein zusätzlicher Arbeitsschritt. Allerdings lohnt sich dieser insbesondere für hochwertige Druckerzeugnisse und Verpackungen. Denn das Material gewinnt an Langlebigkeit, ist widerstandsfähiger und ermöglicht einen "strahlenderen" Aufdruck. Eine Kaschierung veredelt Pappe und Papier und steigert die Qualität für viele Anwendungszwecke.