Bestellen Sie innerhalb von
und erhalten Sie ihre
Lieferung morgen!
(Mo. - Fr.)
Bestellungen
werktags bis 13 Uhr
erhalten Sie
am nächsten Tag!
(Mo. - Fr.)

Gefahrgutkartons

Wenn Sie gefährliche Güter transportieren möchten, benötigen Sie dazu speziell für diesen Zweck hergestellte Kartons, die für den Einsatz mit Gefahrgut geprüft und zugelassen sind. Unsere Gefahrgutkartons erfüllen diese Voraussetzungen.

Gefahrgutkartons für verschiedene Gefahrgutklassen

Weltweit existieren sehr strenge Vorschriften für den Versand von Gefahrgut. Wenn Sie entflammbare, ätzende oder giftige Stoffe wie Säuren, Pestizide oder einfach nur Farben oder starke Reinigungsmittel verschicken, müssen Sie diese Vorschriften beachten. Dazu gehört der Einsatz besonderer Gefahrgutkartons. Unsere Kartonagen für gefährliche Waren erfüllen die jeweiligen Vorgaben und sind zugelassen für den Transport

  • auf der Straße (ADR),
  • auf Schienen (RID),
  • auf Schiffen (IMDG),
  • mit dem Flugzeug (IATA).

Die jeweiligen Gefahrgutvorgaben sind ähnlich. Im Wesentlichen lassen sich weltweit drei Gefahrenklassen unterscheiden, nach denen sich auch die Einstufung der zu benutzenden Kartons richtet. Die Kennzeichnung erfolgt als Verpackungsgruppen bzw. Gefahrengruppen mit römischen Ziffern:

  • I - Gefahrengruppe "hohe Gefahr"
  • II - Gefahrengruppe "mittlere Gefahr"
  • III - Gefahrengruppe "geringe Gefahr"

Diese Gefahrengruppen erfordern jeweils besondere Gefahrgutkartons. Diese sind alphabetisch gekennzeichnet:

  • X - Verpackungen für Güter der Gefahrengruppe I (hohe Gefahr)
  • Y - Verpackungen für Güter der Gefahrengruppe II (mittlere Gefahr)
  • Z - Verpackungen für Güter der Gefahrengruppe III (geringe Gefahr)

Jedes unserer Gefahrgutkartonangebote ist geprüft und für den Einsatz in den jeweils so gekennzeichneten Gefahrgutgruppen zugelassen. Entsprechende Nachweise sind möglich. Zur Prüfung zählt unter anderem der Fallhöhentest. Dabei müssen die Kisten samt Inhalt einen Fall aus einer bestimmten Höhe (derzeit je nach Gefahrengruppe 80, 120 oder 180 cm) unbeschädigt überstehen.

Achtung: Beim Einsatz von Gefahrgutkartons müssen Sie bestimmte Verschlussformen einhalten. So sind die Seiten und die Boden- bzw. Deckelklappen nach bestimmten Vorgaben mit dafür geeigneten Klebebändern fest zu verschließen bzw. zusätzlich zu umreifen. Außerdem müssen Sie ggf. zusätzlich Kunststoffbeutel für den Innenraum nutzen, um einen Flüssigkeitsaustritt zu vermeiden. Schließlich müssen die Kartons ein Gefahrgutkennzeichen tragen.

Für Gefahrgutverpackungen gibt es außerdem ein Kürzel, das Material und Beschaffenheit beschreibt. Kisten aus Pappe sind als 4G bezeichnet. Ein gesamter Beschreibungscode berücksichtigt außerdem die Verpackungsgruppe, das maximale Bruttogewicht, Die Stoffkonsistenz (flüssig, fest, gasförmig) sowie Produktionsjahr, Länderkürzel und Herstellercode. Für unsere Kartons liefern wir Ihnen selbstverständlich die benötigten Informationen. Seien Sie unbesorgt: Unsere speziellen Kartonagen erfüllen alle Anforderungen an Gefahrgutkartons!

 

Gefahrgutkartons - mit Sicherheit gefährliche Güter verpacken

Mit unseren Gefahrgutkartons liegen Sie sicher. Sie finden bei uns stabile und zugelassene Kartonagen für verschiedene Transportgüter.

Wichtig: Achten Sie bitte auf die detaillierten Artikelbeschreibungen, für welche Gefahrgüter die jeweiligen Kartons zugelassen und geeignet sind.

Eins ist jedoch sicher: Als erfahrener Kartonagenhersteller haben wir jede Kartonart für den jeweiligen Einsatzbereich optimiert. Sie können stabile Kisten aus spezieller Pappe erwarten, die für den Transport gefährlicher Güter entwickelt sind. Denn wir möchten, dass Sie ihre besonderen Güter mit Sicherheit von A nach B bringen. Bestellen Sie die für Ihren Zweck geeigneten Gefahrgutkartons bei uns online und überzeugen Sie sich von einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis, das einen günstigen Einkauf mit großer Stabilität und die besonderen Anforderungen an diese Spezialverpackung verbindet.