Lieferung kostenlos ab 75 EUR!
Nächster Versand in Versand Mo.-Do. um 13 Uhr

Einen Transporter für den Umzug mieten: Welchen Führerschein brauche ich?

Der Mietvertrag ist gekündigt, die Umzugskartons sind bestellt und der Tag des Umzugs  rückt immer näher. Hat man sich dafür entschieden, den Umzug in Eigenregie durchzuführen, sollte man sich rechtzeitig auch um einen Transporter kümmern.  Bei den insgesamt 16 Führerscheinklassen kann man allerdings leicht den Überblick verlieren. Welche Führerscheinklasse ihr habt und welche Fahrzeuge ihr damit fahren dürft, findet ihr auf der Rückseite eures Führerscheins. Wir geben euch einen Überblick, wer welchen Transporter fahren darf, wie viel Gewicht ein Transporter haben darf und wo ihr Transporter günstig mieten könnt. 

Dabei spielt nicht die Größe des Transporters eine Rolle, sondern das Gewicht. Achtung: Als Richtlinie gilt nicht das Leergewicht des Transporters, sondern das Gesamtgewicht. Das Gesamtgewicht setzt sich zusammen aus Leergewicht addiert mit dem Gewicht von Personen und Ladung. 

Welchen Transporter darf man mit Führerschein Klasse B fahren? 

Mit FS Klasse B darf man PKWs und auch Kleintransporter, Kastenwagen sowie klassische und lange Sprinter fahren. Klasse B erlaubt Transporter von 3,5 Tonnen. Falls euch der Transporter für den Umzug nicht ausreicht, dürft ihr mit der Führerscheinklasse B auch einen kleinen Anhänger ankoppeln. Der Anhänger darf kein höheres Gesamtgewicht als 750 kg haben und muss leichter sein als das ZugfahrzeugDie Kombination von Fahrzeug und Anhänger darf das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschreiten.  

Welchen Transporter darf man mit Führerscheinklasse BE fahren? 

Seid ihr im Besitz der Führerscheinklasse BE dürft ihr noch einen schwereren Anhänger an den Transporter hängen. Der Anhänger darf nicht mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht haben, aber muss gleichzeitig leichter sein als das Zugfahrzeug. Dadurch stehen euch Transporter mit 3,5 Tonnen Gesamtgewicht mit zusätzlichem Anhänger bis maximal 3,5 Tonnen zur Verfügung.  

Welche Transporter darf man mit Führerscheinklasse C1 fahren? 

Reichen euch die 3,5 Tonnen nicht aus, braucht ihr eine extra Führerscheinklasse. Mit der Führerscheinklasse C1 dürft ihr Transporter fahren, die mehr 3,5 Tonnen und weniger als 7,5 t Gesamtgewicht habenAuch hier dürft ihr noch einen Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg an den Transporter ankuppeln, wobei die Kombination aus Transporter und Anhänger die 7,5t nicht überschreiten darf. 

Welche Transporter darf man mit Führerscheinklasse C1E fahren? 

Ihr habt entweder die Möglichkeit, an einen Transporter der Klasse B einen Anhänger anzuschließen, dessen Gewicht über 3,5 t liegt oder ihr könnt an ein Fahrzeug der Klasse C1 einen Anhänger anschließen, der schwerer ist als 750 kg. Bei beiden darf die Kombination von Fahrzeug und Anhänger das Gesamtgewicht von 12 t nicht überschreiten.  

Welchen Transporter darf man mit Führerscheinklassen C und CE fahren? 

Mit einem Führerschein der Klasse C dürft ihr schließlich einen LKW fahren, der schwerer als 3,5 t ist und zusätzlichen einen Anhänger mit einem Gesamtgewicht von nicht mehr als 750kg ankuppeln. Mit einem Führerschein der Klasse CE könnt ihr an ein Zugfahrzeug der Klasse C einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 750 kg anhängen.  

Was kostet es einen Transporter zu mieten?  

Warum Transporter so teuer sind liegt oft an variierende Kosten für Sprit und zurückgelegte GesamtkilometerBei den meisten Autovermietungen fällt zusätzlich auch eine Mietkaution an. Wenn ihr zeitlich flexibel seid lohnt es sich, euren Umzug möglichst für unter der Woche zu planeund nicht genau auf den Monatsanfang, -mitte oder -ende zu legen, da dann Transporter oft am günstigsten sind. Viele Autovermieter haben sich darauf eingestellt und heben zu den beliebten Zeiten die Preise deutlich an. 

Keine Leerfahrten: Überlegt euch vorher möglichst genau, wie viel Ladefläche eure Kisten und Möbel benötigen. Da ihr bei gemieteten Transportern auch für den verbrauchten Sprit und die gefahrenen Kilometer zahlt, ist ein Umzug oft günstiger, wenn ihr lieber einmal mit einem großen Transporter fahrt als mehrmals mit einem kleinen.   

Wo kann man Transporter günstig mieten?

Anbieter 

Bedingungen 

Kosten für einen Transporter 

Mietkaution für einen Transporter 

Was kostet es bei Obi einen Transporter zu mieten? 

Vermietung nur in Verbindung mit einem Kauf von schwerer/ sperriger Ware 

  • Stundentarif: 15€/h inkl. 20 km  

  • Tagestarif: 120 €/Tag inkl. 100 km  

* inkl. Kraftstoff 

* 0,30€ pro zusätzlichem km  

200 € 

Wie viel kostet ein Transporter bei Hornbach? 

Vermietung nur in Verbindung mit einem Kauf von schwerer/ sperriger Ware 

  • 1 Stunde: 15,– € 

  • 2 Stunden: 30,– € 

  • jede weitere angefangene halbe Stunde: je 10,– € 

*inkl. 100 km à jeder weitere 0,30€/ km 

je nach Standort  

Wie viel kostet ein Transporter bei Sixt? 

 

Angebote 

  • 5h Special ab 18 € 

  • Nachtschwärmer ab 22€ 

  • Super-Friday -25 % 

  • Wochenend-Special -20% 

200 € 

Was kostet es ein Transporter zu mieten bei toom?  

 

  • Stundensatz 9,99 € 

  • Stundensatz für toom-Vorteilskarteninhaber: 7,95 € 

  • Anmietung länger als 8 h = 69€ 

  • Nacht (wochentags 18- 08 Uhr) 39 € 

  • Wochenende (Sa 16 Uhr bis Mo 8:00 Uhr) 69, 00 € 

 

  • Wochenende PLUS (Frei 16 Uhr bis Mo 8:00) 99,00 € 

 

*Treibstoffpauschale 0,38 €pro km 

150 € 

Studibus  

 

Mietdauer 6 h = 25 € 

Tagessatz: 35 € 

Kraftstoffpauschale 0,14 €/ km 

Kilometer 1 bis 149 (je km) = 0,27 € 

jeder weitere Kilometer = 0,17 € 

  •  

 

Wo kann man Transporter mieten?

Einen Transporter mieten kann man in vielen Baumärkten wie obi, Hornbach oder toom und Autovermietungen wie Sixt. Einen Überblick über die verschiedenen angebotenen Leistungen und Preise kann man sich über Vergleichsportale verschaffen. Vielleicht habt ihr aber auch einen Handwerker im Freundes- und Bekanntenkreis, welcher euch am Umzugstag mit einem Transporter privat aushelfen kann

  • mietwagen.check24.de
  • billiger-mietwagen.de
  • mietwagen24.de
  • verifox.de
  • mietwagen-check.de

3 Tipps, wenn man das erste Mal einen Transporter fährt

  • Mit dem Transporter auf einem Parkplatz Probe fahren.
  • Überlegt vorher, welche Route ihr beim Umzug mit dem Transporter fahren wollt. Wenn ihr das erste Mal Transporter fahrt, solltet ihr enge Straßen oder zu kleine Parklücken vermeiden.
  • Fahrt vorsichtig und rücksichtsvoll, damit im vollbeladenen Transporter nichts umfällt und beschädigt wird.

3 Artikel, die dich auch interessieren könnten:

  • Umzugskostenpauschale: Kosten für den Wohnungswechsel einfach absetzen
  • Schild für Halteverbot für Umzug beantragen
  • Umzugsunternehmen: Welche Vorteile und Nachteile gibt es?

Weitere Inhalte zum Thema Umzug

Tags: Umzug
Passende Artikel
TIPP!
Angebot
Umzugskartons: Komplettset für 2 bis 3-Zimmer-Wohnung Umzugskartons: Komplettset für 2 bis...
84,26 € * / Stück (72,64 € netto)