Lieferung kostenlos ab 75 EUR!
Nächster Versand in Versand Mo.-Do. um 13 Uhr

Logistikverbände: Organisationen für Logistikunternehmen

Die Logistikbranche ist sehr vielfältig. Transportunternehmen, Lagerspezialisten und Verpackungskünstler sowie viele andere Akteure liefern wesentliche Beiträge, um Waren von A nach B zu bringen. Viele Unternehmen der Logistikbranche sowie angrenzender Wirtschaftsbereiche haben sich organisiert. Sie möchten so gemeinsam die eigenen Interessen vertreten, Einfluss auf Gesetzgebungsverfahren nehmen oder Qualitätsstandards erarbeiten sowie sich fachlich austauschen. Es gibt jedoch nicht den einen Logistikverband. Vielmehr haben sich eine ganze Reihe von Organisationen gegründet, deren Arbeit sich teilweise überlagert, teilweise ergänzt. Wir stellen die bekanntesten Logistikverbände vor.

ADV – Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen

Die ADV oder Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen ist ein Zusammenschluss von Flughafenbetreibern. Die Organisation setzt sich für wirtschaftlich gute Rahmenbedingungen für den Flugverkehr ein, um diesen im Wettbewerb mit anderen Verkehrsmitteln zu stärken. Modell für Standortentwicklung, Luftsicherheit sowie die Interessenvertretung der Mitglieder gehören zum Aufgabenbereich dieser Organisation.

AMÖ – Bundesverband der Möbelspedition und Logistik

Im AMÖ oder Bundesverband der Möbelspedition und Logistik sind rund 900 Möbelspediteure organisiert. Der Verband versteht sich als Sprachrohr seiner Mitglieder. Er wirkt auf Behörden, Gesetzgeber und Industrie ein, um wirtschaftliche Rahmenbedingungen für die Tätigkeit von Möbeltransport- und Umzugsunternehmen zu gestalten. Zusätzlich bietet der Verband ein Netzwerk aus Fachleuten und umfassende Weiterbildungsangebote.

BDB – Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt

Der BDB oder Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt ist der Interessenverband der Binnenschifffahrtsunternehmen. Er trägt mit seiner Expertise zu wasserverkehrspolitischen Entscheidungen bei und bietet seinen Mitgliedern eine breite Vielfalt an Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an. Zusätzlich ist er als Arbeitgeberverband Tarifpartner der Gewerkschaften.

BdKEP – Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste

Der BdKEP oder Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (ehemals Bundesverband des Kurierwesens) ist Heimat der Expresspostdienste. Er vertritt seine Mitglieder gegenüber Politik und Öffentlichkeit, arbeitet in Gremien mit und unterstützt das Schaffen von Normen und gemeinsamen Richtlinien. Dazu gehören auch Smart-Dienste und Standards für Paketboxen.

BGL – Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung

Der BGL oder Bundesverband Güterverkehr, Logistik und Entsorgung ist vielen von den Aufklebern mit dem „dicken Brummifahrer in Lkw-Form“ bekannt. Der Verband besteht seit den 1920er-Jahren und hat sich zu einem der wichtigsten Interessenvertreter der Logistikbranche entwickelt. Er tritt für eine Deregulierung des Güterverkehrs ein und veranstaltet Aus- und Weiterbildungsprogramme für seine Mitglieder.

BIEK – Bundesverband Paket- und Expresslogistik

Der BIEK oder Bundesverband für Paket- und Prozesslogistik ist der größte Verband der Kurier- Express- und Paketbranche (KEP). Er ist Lobbyist, tritt für fairen Wettbewerb ein und bietet Weiterbildungsveranstaltungen an. Er entsendet Spezialisten in Fachgremien und veröffentlicht regelmäßig relevante Branchenkennzahlen.

BME – Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik

Der BME oder Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik hat knapp 10.000 Mitglieder. Diese beschaffen Waren und beauftragen Dienstleistungen im Wert von jährlich rund 1,25 Billionen Euro. Neben der Lobbyarbeit offeriert der Fachverband vor allem sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten.

BSK - Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V.

Die BSK oder Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die Schwergüter bewegen und montieren. Die Organisation versteht sich als Servicestelle für ihre Mitglieder und steht diesen mit Beratung und rechtlichen Informationen rund um Schwertransporte zur Seite.

BvDP – Bundesverband Deutscher Postdienstleister

Der BvPD oder Bundesverband Deutscher Postdienstleister verfolgt einen übergreifenden Ansatz. Er ist offen für Postdienstleister und alle Unternehmen, die an der Wertschöpfungskette der Postlogistik teilhaben. Der Verband setzt sich für einen fairen Wettbewerb unter den Mitgliedern ein, vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Verwaltung, legt Standards fest und moderiert den Dialog zwischen den Mitgliedern.

BVL: Bundesvereinigung Logistik

Der Verein BVL oder Bundesvereinigung Logistik thematisiert Logistik und Supply Chain Management. Die rund 11.000 internationalen Mitglieder stammen aus beiden Bereichen. Der gemeinnützige Verein sieht seine Aufgabe darin, objektiv die Belange der Logistik zu vermitteln und ihre Anwendungen sowie die Möglichkeiten des Supply Chain Managements zu fördern und weiterzuentwickeln. Der BVL richtet sich insbesondere an Führungskräfte der Branche und vermittelt entsprechendes Wissen in eigenen Seminarangeboten.

BVT: Bundesverband der Transportunternehmen

Im BVT oder Bundesverband der Transportunternehmen sind in erster Linie Frachtführer organisiert. Diese kleinen und mittleren Unternehmen finden in dem Verband einen Fürsprecher, der ihre Interessen gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertritt. Zusätzlich bietet der BVT Service- und Informationsangebote für seine Mitglieder.

BWVL: Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik

Der BWVL oder Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik versteht sich als ein Unternehmensfachverband und Lobbyist für seine Mitglieder für Themen wie den Güterverkehr. Der Verband setzt sich dabei insbesondere für den Abbau von Handelshemmnissen und bürokratischen Hürden beim Transport von Waren ein. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit sind Serviceangebote an die Mitglieder.

CLECAT - European Association for Forwarding, Transport, Logistics and Customs Services

Die Vereinigung CLECAT oder European Association for Forwarding, Transport, Logistics and Customs Services ist ein großer europäischer Interessenverband mit Sitz in Brüssel. Dieser vertritt etwa 19.000 Mitgliedsunternehmen mit rund einer Million Beschäftigten. CLECAT setzt sich für die Interessen der Unternehmen ein und vertritt diese gegenüber der EU.

DGG - Deutsche GVZ-Gesellschaft

Die DGG oder Deutsche Güterverkehrszentren-Gesellschaft ist ein Zusammenschluss von Güterverkehrszentren in Deutschland. Dabei handelt es sich um Umschlagplätze, über die Waren von einem Verkehrsweg auf den anderen wechseln. Die DGG bündelt die Entwicklung der Zentren und bringt sich stellvertretend in Forschungs- und Planungsgremien ein.

DSLV: Deutscher Speditions- und Logistikverband

Der DSLV oder Deutsche Speditions- und Logistikverband ist nach eigenen Aussagen ein Spitzenverband mit 2.000 Mitgliedsbetrieben, die über 600.000 Beschäftigte haben und einen Umsatz von über 100 Milliarden Euro erwirtschaften. Ein wesentlicher Aspekt der Verbandsarbeit ist eine verkehrsträgerübergreifende Organisations- und Steuerungsfunktion, Beratung und Service sowie Lobbyarbeit.

ELP - European Logistics Platform

Die ELP oder European Logistics Platform versteht sich als Zusammenschluss von Unternehmen, Fachleuten und Politik. Sie sieht ihre Aufgabe darin, den europaweiten Herausforderungen von aktuellen Themen wie Klimawandel, Elektromobilität, veralteter Infrastruktur und vielen anderen durch gemeinsame Antworten abseits  ausgetretener Pfade zu begegnen.

FEDEMAC - Federation of European Movers Associations

FEDEMAC oder Federation of European Movers Associations ist ein Dachverband der europäischen Möbelspediteure. Der Zusammenschluss bündelt die Angebote der jeweiligen Verbände und ihrer Mitglieder in den einzelnen Ländern. Dabei bietet er unter anderem eine Plattform, über die Kunden und Unternehmen zusammenfinden können.

FIATA - Internationale Föderation der Spediteurorganisationen

Die FIATA oder Internationale Föderation der Spediteurorganisationen ist ein weltweit tätiger Zusammenschluss von Unternehmen der Frachtindustrie. Der Zusammenschluss setzt sich unter anderem für weltweit gleiche Standards bei Software, Dokumenten und Normgrößen. Zugleich ist die FIATA Interessenverband, der sich gegenüber internationalen Organisationen und der Öffentlichkeit für die Belange der Mitglieder ausspricht.

HPE - Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung

Der HPE oder Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung ist Heimat von über 400 Unternehmen der Holzpackmittelindustrie. Die Organisation veröffentlicht gesammelte Branchendaten, richtet Fachveranstaltungen aus, bietet Handlungsanweisungen sowie Rechtsinformationen  und trägt zur qualifizierten Ausbildung von Fachpackern bei.

SVG - Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr

Die SVG oder Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr ist eine genossenschaftliche Organisation. Bekannt ist sie in der Öffentlichkeit für Autohöfe und Tankstellen. Ihren Mitgliedern aus der Logistikbranche bietet sie jedoch deutlich mehr als das. Von Unternehmensberatung über Rechtshilfe bis zur Lobbyvertretung reicht das Angebot. Zusätzlich setzt sich die SVG für die Verkehrssicherheit ein und ist einer der federführenden Akteure bei der Entwicklung von Abbiegeassistenten und anderen technischen Hilfslösungen. Nicht zuletzt ist es die Organisation, die für ihre Mitglieder internationale Umsatzsteuerzahlungen für Maut, Treibstoff usw. ausgleicht.

VDKL - Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen

Der VDKL oder Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen ist der Wirtschaftsverband für Lebensmittelunternehmen, die im Tiefkühlbereich tätig sind. Nach eigenen Aussagen deckt die Organisation mit seinen über 520 Betrieben rund 80 Prozent des deutschen Marktes ab. Neben einer klassischen Lobbyarbeit bietet der VDKL seinen Mitgliedern Weiterbildungsmöglichkeiten an.

VDV – Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der VDV oder Verband Deutscher Verkehrsunternehmen ist ein Zusammenschluss von rund 600 Unternehmen des öffentlichen Personen- und Schienengüterverkehrs. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder und bringt sich in die Planung, Umsetzung und Optimierung von verkehrspolitischen Entscheidungen zukunftsorientiert ein. Seinen Mitgliedern mit Güterverkehr bietet er außerdem eine Kooperationsbörse an.

VDW – Verband der Wellpappen-Industrie

Der VDW oder Verband der Wellpappen-Industrie ist die Dachorganisation der Wellpappenhersteller. Er vertritt die Mitgliedsinteressen nach außen. Eine der wichtigsten Aufgaben ist es, regelmäßig relevante Branchendaten zu erheben und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Darüber hinaus bündelt er Branchenwissen und gibt diese Informationen an seine Mitglieder weiter.

Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen

Der Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die Einrichtungen für Lager und Betriebe herstellen oder anbieten. Der Verband vertritt nicht nur die Interessen seiner Mitglieder, sondern setzt sich für gemeinsame Standards ein, die Sicherheit und Qualität in der Lagerlogistik verbessern sollen.

VVK – Verband Vollpappe-Kartonagen

Der VVK oder Verband Vollpappe-Kartonagen ist eine Organisation, der Hersteller von Kartonverpackungen angeschlossen sind. Der Verband bietet seinen Mitgliedern Informationen, nimmt Einfluss auf politische Entscheidungen und vernetzt Fachleute. Außerdem bündelt der VVK Werbemaßnahmen.