Lieferung kostenlos ab 75 EUR!
Nächster Versand in Versand Mo.-Do. um 13 Uhr
Bestellen Sie innerhalb von
und erhalten Sie ihre
Lieferung morgen!
(Mo. - Do.)
Bestellungen
Mo.-Do. bis 13 Uhr
erhalten Sie
am nächsten Tag!

Wissenswertes zum Thema Logistik und Transport

Im Transportwesen und der Logistik ist der Begriff Gebinde weit verbreitet. Doch was ist ein Gebinde? Die Antwort ist einerseits sehr einfach. Andererseits gibt es verschiedene Definitionen, die teilweise in den unterschiedlichen Branchen abweichend voneinander genutzt werden. Die historische und praktische Bedeutung weichen ebenfalls voneinander ab. Die genaue Definition von Gebinde ist jedoch bedeutend, damit es im Arbeitsalltag des Transportwesens nicht zu Missverständnissen kommt.
Üblicherweise passen Waren in Kartons, auf Paletten oder in Container. Doch mitunter reicht dieser Platz nicht aus. Denn es gibt Transportgüter, deren Abmessungen oder Gewicht deutlich zu groß sind. In solchen Fällen ist ein Großraumtransport bzw. Schwertransport erforderlich. Teile von Windkraftanlagen, riesige Rohre, übergroße Maschinen oder Fahrzeuge, extrem schwere Baukomponenten - all das sind Güter, die besondere Herausforderung an den Transport stellen.
Unternehmen, die grenzüberschreitend Waren handeln oder transportieren, müssen besondere Regelungen beachten. Eine davon ist es, die Waren beim Zoll ordnungsgemäß anzumelden. Dazu ist eine elektronische Ausfuhranmeldung ab einem gewissen Warenwert oder einem bestimmten Handelsvolumen zwingend erforderlich. Eine der Möglichkeiten, diese Vorgabe mit reduzierten Kosten und geringem Aufwand umzusetzen, ist die IAA-Plus.
Tags: Import, Export
Wie der Export unterliegt der Import von Waren in der Bundesrepublik klaren Regelungen. Dazu gehören unter anderem eine Reihe von Zollbestimmungen, Dokumentverpflichtungen und auch Handelsbeschränkungen. In diesem Artikel bieten wir einen kurzen Überblick, welche Aspekte beim Import von Waren nach Deutschland zu beachten sind.
Container sind im nationalen und internationalen Handel eines der wichtigsten Transportmedien. Nicht immer sind es geschlossene ISO-Container, in denen Unternehmen die Waren transportieren. Spätestens bei sperrigen Gütern mit Übergröße und -breite sind andere Transportboxen erforderlich. Eine Alternative ist Flat Rack.
In der Transport- und Logistikbranche kommt ein Begriff immer wieder vor: Fracht. Auf dem ersten Blick scheint die Definition einfach zu sein. Denn es handelt sich um die zu transportierenden Güter. Doch streng genommen ist dies unzureichend oder missverständlich. Denn Fracht bezeichnet im engen Sinn zunächst den Preis für den Transport.
Jeder kennt den Begriff Börse als Handelsplatz für Wertpapiere oder Rohstoffe. Solche Einrichtungen erleichtern den Handel zwischen zwei Parteien und legen nach bestimmten Mustern einen Preis für eine Ware fest. In der Transport- und Logistikbranche gibt es ebenfalls eine Börse, die Frachtbörse.
Im Güterverkehr spielt der Frachtbrief eine wichtige Rolle. Dieses Warenbegleitpapier erfüllt wichtige Aufgaben und gibt Hinweise auf die Güter sowie das Geschäft zwischen Güteranbieter, Transporteur und Empfänger. Das im Englischen Waybill genannte Dokument erfüllt dabei weit mehr Funktionen als nur das Auflisten von Zielort, Güterart und -menge sowie Preis.
Die Transportkosten im Güterverkehr hängen unter anderem vom Gewicht bzw. Volumen einer Ladungsmenge ab. Maßgeblich ist für diesen Teil der Gesamtkosten das frachtpflichtige Gewicht. Wie genau ist dieser Wert definiert? Wie unterscheiden sich frachtpflichtiges Gewicht, Wiegegewicht und Volumengewicht? Wie wird es berechnet?